Gas-Futures beenden Abwärtstrend

In den vergangenen Tagen kam es zu leichten Kurssteigerungen am Gasterminmarkt. Dadurch wurden in allen Futures die Anfang Dezember begonnenen Abwärtstrends beendet. Hieraus haben sich einige charttechnische Kaufsignale entwickelt.

Eine neue Abwärtsbewegung ist nach Einschätzung der CKE zurzeit nicht zu erwarten. Der Ausblick für die Gas-Futures am deutschen Markt ist daher seitwärts bis steigend. (mehr …)

CKE Querdenker Vertrieb: In der Januarausgabe geht es um Design Thinking und Kreativitätstechniken

Produktentwicklung und Prozessoptimierung einmal anders: Alle sitzen an einem Tisch, vom Vorstand bis zum Azubi, an den Wänden bunte Zettel, Stifte und Farben, wo man hinschaut. So sieht es derzeit sicher in den meisten Stadtwerken nicht aus. Aber warum eigentlich nicht?

Schließlich ist die Energiebranche gebeutelt von sinkenden Margen und muss zu allem Überfluss ein Produkt verkaufen, das– sprechen wir’s ruhig aus – langweiliger kaum sein könnte: Duftet nicht, schmeckt nicht und ist zu allem Überfluss auch noch unsichtbar. Da sind Innovationen gefragt. Wie neue Kunden gewinnen und alte Kunden halten? Mit anderen Worten, wie einen Strom- oder Gastarif entwickeln, der bei der Bevölkerung ankommt? Wie wäre es denn mal damit, den Kunden zu fragen, was er wünscht? Und wie wäre es, auf die Ressourcen zu setzen, die ohnehin schon im Hause sind – also auf den 19jährigen Azubi ebenso wie auf den
49jährigen Entscheider, auf den Elektrotechniker ebenso wie auf den Personalchef?

Genau an diesem Konzept setzen die meisten Kreativitätstechniken an. Lesen Sie mehr im aktuellen CKE Querdenker Vertrieb. Noch Fragen? Schreiben Sie uns an querdenker_at_ck-energy.deCKE Querdenker Vertrieb Januar

Kaufentscheidungen werden über Emotionen gesteuert

Langfristige Kundenbindung ist sicherlich das Ziel aller Ihrer vertrieblichen Aktivitäten. Insbesondere im Individualkundengeschäft steht das Thema Beziehungsmarketing oder auch Relationship Marketing ganz oben auf der Agenda jedes Key Account Managers. Diese guten und langfristigen Beziehungen können sich nur entwickeln, wenn die Kunden sich einerseits in ihren Bedürfnissen und Ansprüchen auf der fachlichen Ebene anerkannt fühlen und sich andererseits peu à peu im Laufe der Zeit eine persönliche Beziehung zwischen beiden Parteien aufbaut. Wichtig ist dabei, dass alle Marketingmaßnahmen auch die sogenannten „weichen“ Faktoren wie etwa das positive Grundgefühl in einer Kundenbeziehung berücksichtigen. (mehr …)

Remit-Meldepflichten jetzt dringend prüfen

Am 7. Januar ist die Durchführungsverordnung zur EU-Verordnung REMIT in Kraft getreten. Für EVU bedeutet dies, es wird höchste Zeit intern zu prüfen, ob alle meldepflichtigen Informationen vorliegen bzw zu definieren, welche Daten noch erfasst werden müssen. Zudem müssen in der Regel interne Systeme angepasst werden, um den umfangreichen Datentransfer zu automatisieren.

Viel Zeit bleibt dafür nicht. Denn Handelsabschlüsse, die über einen so genannten Organisierten Marktplatz (OMP – Organized Market Place) wie eine Börse getätigt werden, müssen ab dem 7. Oktober 2015 gemeldet werden. Etwas mehr Zeit bleibt für die Meldung von bilateralen Geschäften: Hierfür besteht Meldepflicht ab dem 7. April 2016. (mehr …)

Beschwerdemanagement: Tipps und Tricks vom CKE SalesTeam

Menschliche Fehler passieren leider in allen Lebensbereichen, Situationen und in jedem Personenkreis. Im geschäftlichen Umfeld führen Fehler nicht selten zu einer Leistungsstörung zwischen Ihnen und dem Kunden, bspw. bei Versand einer fehlerhaften Energieabrechnung. Dann sind Beschwerden im Kundenkontakt oftmals an der Tagesordnung. Nicht selten sind Kunden hierbei aufgebracht, stellen Forderungen oder reagieren verständnislos auf Erklärungs- und Beschwichtigungsversuche.

  (mehr …)