Markenbildung beim Stadtwerk – Warum nicht einmal auf den Duft setzen?

Haben Sie schon mal versucht, nicht zu riechenKlappt nicht. Nix zu machen! Täglich wiederholt sich dieser Vorgang über 23.000mal. Die Nase ist ein Sinnesorgan, das nicht überlistet werden kann.

Warum sollten Sie also nicht neben einem eigenen Stadtwerke-Logo auch eine „eigene Duftmarke“ setzen? Ein Duftnote, die für Ihr Energieversorgungsunternehmen kreiert wurde. Wie riecht es eigentlich an Ihrem Point of Sale – in Ihrem Kundencenter? Gehen Sie doch einmal hin und machen den Test.

Stellen Sie sich vor, Ihre Kunden bekommen beim Betreten des Kundencenters eine kaum bewusst wahrnehmbare vitalisierende Brise. Vielleicht etwas Frühlingshaftes? Oder zur Weihnachtszeit etwas besinnlich-beruhigendes? Wie gesagt – nicht überladen – ganz dezent – leicht umarmend eben.

Stellen Sie sich die Reaktionen Ihrer Kunden vor. Was für ein emotionaler Kontaktpunkt – weit weg von Strom und Gas, Tarifen und Abrechnungen. Dafür aber ganz nah dran am (in der Nase des) Menschen. Und da ist wieder eine dieser kleinen Chancen. Eine mit ganz viel Emotionalität und Erinnerungswert. Und eine ganz kostengünstige dazu.

Was für ein Offline-Potential, welches die Onlinewelt definitiv (noch) nicht zu bieten hat.

Liebe Querdenker, das hat gar nix mit Zauberei zu tun – Sie lösen lediglich ganz natürliche Reflexe aus – ok, immer vorausgesetzt, Sie wählen den richtigen Duft. Aber dabei können Ihnen ja „Duftexperten“ helfen.

Kennen Sie z.B. den Grund, warum die meisten Menschen positiv auf den Duft von Vanille reagieren? Klicken Sie doch mal

https://www.youtube.com/watch?v=etDKDVNvx_s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.